Übergewicht

Übergewicht bei Männer und Frauen

In Deutschland ist laut dem Statistischen Bundesamt 52% der erwachsenen Bevölkerung übergewichtig. Die Tendenz ist steigend. Wissenschaftler vom Rostocker Zentrum für demografischen Wandel prognostizieren laut einer Veröffentlichung im Fachjournal „Obesity Facts“ einen Anstieg der Übergewichtigen in Deutschland auf alarmierende 80% bis 2030.

Die Zivilisationskrankheiten unserer Gesellschaft, die mit dem Übergewicht einhergehen sind Demenz, Diabetes, Gefäßkrankheiten, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall und Depression. Man könnte diese Krankheiten verhindern, wenn Übergewicht vermieden wird. Der Stoffwechsel (Metabolismus) ist maßgebend für die Entstehung des Übergewichts. Deshalb ist die Verbesserung des Stoffwechsels für die Prävention von Übergewicht entscheidend. Bei Männern ist besonders das Fett im Bauchbereich (sog. „Bierbauch“) gefährlich. Denn dieses Fett ist hormonell aktiv und korreliert mit erhöhtem Insulin im Blut. Eine Fettleber tritt dann fast immer auf.

 

Sind Sie gefährdet? 

  • Ja, wenn Sie erhöhte Triglyceride, erhöhte Leberenzyme, erhöhte Cholesterin
  • Ja, wenn Sie ein Taille-Hüft-Verhältnis (THV) als Mann von über 1,0 haben

 

Maßnahmen:

  • Durchführung eines oralen Glukose Toleranztest – Messung von Proinsulin und Adiponektin- Ermittlung des individuellen Hormonprophil
  • Anpassung des Lebensstils, der Ernährung und der Bewegung – Substitution von Hormonen und Mikronährstoffen